BUCK ROGERS Wiki
Advertisement

Der Warschauer Pakt – eine im Westen gebräuchliche Bezeichnung, im offiziellen Sprachgebrauch der Teilnehmerstaaten Warschauer Vertrag bzw. Warschauer Vertragsorganisation genannt – ist ein von 1955 bis 1987 bestehender militärischer Beistandspakt des sogenannten Ostblocks unter der Führung der Sowjetunion.

Er wird mit dem Warschauer Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand gegründet und bildete im Kalten Krieg das Gegenstück zum US-amerikanisch geprägten NATO-Bündnis, dem Nordatlantikpakt. Wirtschaftlich sind die Ostblockstaaten zu diesem Zeitpunkt bereits seit 1949 im Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe zusammengeschlossen.

Am 22. November des Jahres 1987 führen die USA, ausgelöst von einer Gruppe Verschwörer, im Alleingang einen thermonuklear geführten Erstschlag gegen die Mitgliedstaaten des Warschauer Pakts, der vom Ostblock auf die gleiche Weise beantwortet wird. Im Anschluss an die verheerenden Zerstörungen hört der Warschauer Pakt de facto auf zu existieren.

Advertisement